Knochenaufbau mit Eigenknochen: Knochenblock und Schalentechnik

Vor der Implantation eines Zahnimplantats muss in vielen Fällen zunächst ein Knochenaufbau stattfinden, um die Stabilität der künstlichen Zahnwurzel sicherzustellen. Für den Ausgleich des Knochendefektes eignet sich der körpereigene (autologe) Knochen des Patienten, denn Eigenknochen weist eine hervorragende Körperverträglichkeit auf. Zwei effektive Verfahren für die Knochenrekonstruktion mit Eigenknochen bei größeren knöchernen Defekten sind der Knochenaufbau mit einem Knochenblock und die Schalentechnik.