Die Angst vorm Zahnarzt erfolgreich überwinden: Zeit und Information als Schlüssel für eine stressfreie Behandlung

Feuchte Hände, Schweißausbrüche, Herzrasen, stockender Atem, ein Zittern in der Stimme. Das erleben Angstpatienten, wenn sie die Zahnarztpraxis betreten – manche bereits, wenn sie nur an eine Behandlung denken. Liegt eine Zahnarztphobie vor, kann die Angst sogar echte Panik auslösen. Die Folge: Zahnarztbesuche werden über Jahre hinweg aufgeschoben, die Zahnsituation verschlechtert sich zunehmend, was noch mehr Furcht auslöst. Oft wagen sich die Betroffenen erst in die Praxis, wenn der Leidensdruck und die Schmerzen unerträglich werden. Was am besten hilft: Vertrauen, Zeit und Information.