Rezession und Rezessionsdeckung: Ursachen von Zahnfleischrückgang und Behandlungsmöglichkeiten

Implanteer - Zahnfleischrueckgang München

Unter einer parodontalen Rezession versteht man einen entzündungsfreien Rückgang des Zahnfleisches (Gingiva) mit Freilegung der Wurzeloberfläche. Eine solche Rezession kann an allen Zahnflächen auftreten. Die Ursachen sind vielfältig, eine der häufigsten ist eine falsche Zahnputztechnik.

Besonders betroffen sind Menschen mit einem von Natur aus vergleichsweise dünnem Zahnfleisch. Auch die darunterliegende knöcherne Unterstützung ist oftmals schwach ausgeprägt. Wird in solchen Fällen über Jahre hinweg mit einer zu harten Zahnbürste gereinigt und eine falsche Zahnputztechnik angewandt, zieht sich das dünne Zahnfleisch langsam zurück, bis schließlich auch die Wurzeloberfläche freigelegt wird.

Neben diesem sogenannten Putztrauma kann die Rezession auch eine Folge von Zahnfehlstellungen sein. Wächst ein Zahn zum Beispiel außerhalb der Zahnreihe, ist er meist von dünnem Zahnfleisch umgeben. Auch schlecht sitzende zahnärztliche Restaurationen oder Verletzungen können eine parodontale Rezession hervorrufen.